Interreligiöse und interkulturelle Bildung

Interreligiöse und interkulturelle Bildung

Dieser Forschungsbereich konzentriert sich auf die Verständigung zwischen Religionen, Weltanschauungen und Kulturen und die Frage, wie eine solche Verständigung durch Bildung gefördert werden kann.

Projekte:

ReReRi-Pilot: Religion als Ressource und Risiko. Eine empirisch-qualitative Pilotstudie zur Religiosität von Jugendlichen mit Fluchthintergrund

22 Jugendliche mit Fluchthintergrund in Nürnberg und Leipzig mit Fluchthintergrund wurden in semi-strukturierten Interviews zu ihrer Religiosität und deren Bedeutung im Rahme von Flucht und Integration befragt.

Mehr Informationen

ReReRi-L: Religion als Ressource und Risiko. Eine empirisch-longitudinale Erhebung der Bedeutsamkeit von Religiosität für die Lebensbewältigung und Integration geflüchteter Jugendlicher

In der öffentlichen Diskussion wird die Bedeutung der Religiosität von zugewanderten Geflüchteten zugleich über- und unterschätzt. Sie wird überschätzt als angstbesetztes Kernmerkmal, insbesondere wenn es sich um Muslime handelt, und unterschätzt in ihrer möglichen lebens- und integrationsfördernden Funktion. Es fehlt bislang an empirischer Forschung, um die tatsächliche (ambivalente) Rolle der Religiosität von Geflüchteten sowie deren Entwicklung bzw. Veränderung im Lauf ihres Lebens in Deutschlan…

Mehr Informationen

Beteiligte Wissenschaftler:

Publikationen: