Navigation

Examen

Hinweise zum Staatsexamen

  • Infos zur Examensprüfung allgemein finden Sie hier

Kerncurriculum Evangelische Religion

Zur Lehramtsprüfungsordnung (LPO I) gibt es ergänzende Kerncurricula, welche die Anforderungen für das Staatsexamen in den einzelnen Fachdiszplinen genauer definieren.

Für das Fach Evangelische Religion/Theologie besteht hier die Möglichkeit des Downloads. Für die Dritteldidaktik Haupt-/Mittelschule sind die Hinweise zum Bereich Fachdidaktik weiterführend.


Von der „Konferenz der an der Lehrerbildung in Bayern beteiligten Theologinnen und Theologen“ (KLT) wurde 2018 ein Grundwissenskatalog erarbeitet, der für die Fachdidaktik relevante und beispielhafte Literatur im Blick auf die Klausur im Staatsexamen definiert.

Prüfungsthemen

Hier sind die Examensthemen der vergangenen Jahre verlinkt.

 

Hinweise zu erlaubten Hilfmitteln bei Prüfungen (GS, HS/MS, RS):

Die zugelassenen Hilfsmittel dürfen keine zusätzlichen hand- oder maschinenschriftlichen Eintragungen enthalten. An- und Unterstreichungen sowie Verweisungen auf andere Stellen (in Zahlen, z.B. §, Seite) sind erlaubt. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Verwendung von zugelassenen Hilfsmitteln mit unzulässigen Eintragungen als Unterschleif zu werten ist (§11 LPOI), und zwar auch dann, wenn die Eintragungen für Prüfungsaufgaben keinen Vorteil bringen konnten.

  • Die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers (Deutsche Bibelgesellschaft. Keine kommentierte Ausgabe!)
  • Novum Testamentum Graece (ed. K. Aland u.a.)
  • Deutsche Evangelien-Synopse (Jeder Prüfungsteilnehmer kann eine oder auch mehrere der nachfolgend genannten Synopsen in die Prüfung mitbringen):
    – Neue Luther Evangelien-Synopse, C. H. Peisker
    – Evangeliensynopse der Einheitsübersetzung, hrsg. von Carl Heinz Peisker, Katholisches Bibelwerk und Onckenverlag
    – Neue Züricher Evangelien-Synopse, hrsg. von K. Ruckstuhl
  • Evangelisches Gesangbuch, Ausgabe für Evangelisch.-Lutherische Kirchen in Bayern und Thüringen (Verlag: Evangelischer Presseverband für Bayern e.V.)

Alle Hilfsmittel sollten vom Prüfungsteilnehmer / von der Prüfungsteilnehmerin mitgebracht werden, da die Hilfsmittel nicht gestellt werden.