Navigation

Zielsetzungen

Im Mittelpunkt des Religionsunterrichts, für den wir ausbilden, stehen nach unserem Verständnis die Schüler*innen in ihrer Vielfalt. Evangelischer Religionsunterricht soll auch anders- und nichtreligiösen Kindern und Jugendlichen gerecht werden, die Kooperation mit dem katholischen, islamischen und anderen Formen von Religionsunterricht sowie mit dem Fach Ethik pflegen und zur Grundwertebildung für eine demokratische, menschenrechtsbasierte Schulkultur und Gesellschaft beitragen.

Diese Zielsetzungen spiegeln sich auch in den Arbeits- und Forschungsschwerpunkten des Lehrstuhls wider: Öffentliche Religionspädagogik (siehe unsere Forschungsstelle RUPRE), Schulentwicklung und Evaluation (siehe unsere Kompetenzstelle KSE), Lehrer*innen-Forschung, Menschenrechtsbildung, interreligiöse Bildung, digitale Medienbildung und bilingualer Religionsunterricht. In der Lehre ist uns die Verknüpfung von Theorie, Forschung und Praxis besonders wichtig. Deshalb fördern wir forschendes Lernen und bemühen uns um eine intensive Betreuung der Studierenden, vor allem im studienbegleitenden Schulpraktikum.